10 December 2019    
 
 
 
 
   FesteBurg
 
 
 
   Bergedorfer MarschenÜber unsUnsere HäuserChristophorus

Die Stadtteilkirche in Bergedorf West

Christophorus Kirche

1969 erfolgte die Aufstellung einer Kirchenbaracke in Bergedorf-West, dem Neubaugebiet auf ehemaligem Billwerder Bauernland. Von 1970 bis 1971 wurde dann am Marktplatz neben dem Einkaufzentrum das Gemeindezentrum gebaut. Architekten waren Horst von Bassewitz und C. F. Fischer. Im Inneren der Christophorus-Kirche befanden sich damals ein Andachtsraum und der Kirchsaal, außerdem Büros, ein Mehrzwecksaal und Gemeinderäume.

Seit Juni 2006 befindet sich die "Evangelische Kindertagesstätte Neu Allermöhe"  auch in den ehemaligen Gemeinderäumen.

Im Turmerker hingen die fünf Glocken des ehemaligen St. Annen-Gemeindehaus in Hammerbrook. Im Gottesdienstraum schmückte der Altar mit rundem Oberlicht den Kirchraum. Im Mittelpunkt stand das Altar-Bronze-Kruzifix, welches 1967 Ursel Querner gefertigt hat. Interessant gestaltet sich das Raumlicht bei Tag-Nachtwechsel durch das Oberlicht und das zweiseitige Fensterband. Seit 1975 hatte die Kirche eine kleine Beckerath-Orgel mit 14 Registern, die nun in der Franz-von-Assisi-Kirche erklingt. 

Die Gottesdienste werden zweimal im Monat im Haus Christo gefeiert.

Im Kirchraum befindet sich nun das Angebot einer Sozialkirche mit Kleiderkammer und Gebetsecke.

Im Grünen versteckt: Christophoruskirche und Haus Christo
Copyright © 2018 Suchen |  Sitemap |  Impressum |  Datenschutzerklärung